Besuchen Sie unser Konzert!

 

Wir freuen uns auf einen wunderbaren Abend mit Ihnen.

Zu unserem traditionellen Jahreskonzert widmet sich „Quartettverein1874 Köln/Rath-Heumar“ wieder einer ganz besonderen Aufgabe:

 

Am Sonntag,

 

den 7. Oktober 2018

 

um 17:00 Uhr

 

soll in der dann frisch renovierten

 

Kirche Zum Göttlichen Erlöser

 

die Messe op.4 des zum Zeitpunkt der Komposition 21jährigen Camille Saint-Saëns erklingen. Dieses frühe Meisterwerk ist recht selten zu hören, würden die Dimensionen des groß angelegten Werkes doch jeden Gottesdienst sprengen.

 


Den weltberühmten Franz Liszt erinnerte es an eine „großartige gothische Kathedrale, in der Johann Sebastian Bach seine Kapelle haben könnte“ - und in der Tat finden sich in der Messe meisterlich kontrapunktische Passagen, die direkt an den großen Thomaskantor Bach erinnern neben eingängig mitreißenden Melodien des späteren Schöpfers von „Karneval der Tiere“, der „Orgelsinfonie“ oder auch der Oper „Samson und Dalila“.

 

Neben dem Quartettverein treten als Solisten Susanne Siller (Sopran), Cordula Hörsch (Alt), Walter Seywald (Tenor) und Karl-Josef Heppekausen (Bass) in Erscheinung. Die Orgelbegleitung übernimmt Dr. Ralf Paland, der auch mit ausgewählten Orgelwerken und Improvisationen zu hören sein wird.

 

Das Programm wird abgerundet und ergänzt durch Motetten von Maurice Duruflé (1902-1986), einem Kompositionsschüler von Paul Dukas und Organist an St.Étienne-du-Mont in Paris, Henri Carol (1910-1984), Kapellmeister der Kathedrale von Nizza und Colin Mawby (geb.1936), Kirchenmusikdirektor der Westminster Cathedral und einem der berühmtesten Komponisten sakraler Musik in England.

 

 

 

Ein Besuch lohnt sich also.

 

 

Karten erhalten Sie ab dem 31.08.2018

 

- bei allen Chormitgliedern

- in der Rather Bücherstube und

- am Konzerttag selbst an der Abendskasse.